Das European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS)

Das Curriculum der IMPRS-SHH ist durch ECTS zertifiziert. Dadurch ist eine Vergleichbarkeit der Ausbildung im internationalen Kontext möglich. Es gibt drei Kategorien für Lernergebnisse: Wissen, Fähigkeiten und Kompetenzen. Alle diese Kategorien werden durch das IMPRS-SHH-Curriculum mit seinen drei Säulen (Mentoring Program, Scientific Program, Transferable Skills Program) abgedeckt.

Ein Credit entspricht einem Arbeitsaufwand von ca. 25-30 Stunden inklusive der Zeit für die Vorbereitung und Nachbereitung.

Die Credit-Anforderungen der IMPRS-SHH sind moderat. Nach § 7 Absatz (3) des Kooperationsvertrags zwischen MPI-SHH und FSU Jena sollte ein*e Doktorand*in mindestens 24 Credits erwerben, indem er/sie Kurse wählt, die für sein/ihr Fachgebiet und seine/ihre Interessen geeignet sind. Mit anderen Worten: 24 ECTS-Punkte entsprechen 600-720 Stunden = 75-90 Arbeitstage = 15 bis 18 Wochen. Das bedeutet, dass ein*e Doktorand*in – theoretisch – alle seine/ihre ECTS-Punkte in einem Semester sammeln kann.

Doktorand*innen erhalten ein Supplement mit Informationen über ihre Kurse etc. und die erworbenen ECTS zusammen mit der Aushändigung der Doktorurkunde.